AUS ALTRA®, ALSITRA® UND CALSITRA®

Module

Module werden aus parallel angeordneten Altra®, Alistra® oder Calsitra® Mattenstreifen hergestellt und auf die erforderliche Moduldichte verpresst. Die Verdichtung der Module kompensiert die eventuell auftretende Schwindung.

Einfache Befestigungssysteme erleichtern die Installation von Modulzustellungen. Die Montage von Modulen erfolgt entweder mit Hilfe von Kammankern, auf die die Module einzeln gesteckt werden, oder durch Verklebung mit Kerathin® Kleber direkt auf Steinauskleidungen oder auf Streckmetalle. Die Auswahl des Ankers bzw. Klebers ist mitentscheidend für die Lebensdauer der Auskleidung. Altra®-Module werden seitlich mit Platten oder Blechen komprimiert, um die Formstabilität des Moduls bis zur Installation zu gewährleisten. Alsitra® und Calsitra® Module sind Kordelmodule, die zur leichteren Montage vernäht sind. Die Komprimierungselemente werden nach fertiger Montage entfernt. Die Module dehnen sich aus und es entsteht eine veschlossene, feuerfeste Zustellung in der Anlage.

DIE VORTEILE VON HTW-MODULEN:
‒ Einfache Montage
‒ Hohe Verlegeleistung
‒ Keine Spezialwerkzeuge notwendig
‒ Geschweisste oder geschraubte Anker möglich
‒ Kontrolle des Ankersitzes bevor dieser verdeckt wird
‒ Kontrolle der Verdichtung der Module
‒ Ausgleich von Unebenheiten am Ofengehäuse leicht möglich
‒ Leichte Austauschbarkeit beschädigter Module