Sprache wählen

Hochtemperaturwolle bis 1650˚C

Ultraleichte, effiziente Feuerfestlösung

Hochtemperaturwollen sind ultra leichte Dämmstoffe, die aufgrund ihrer Eigenschaften die effizienteste Form der Wärmedämmung im Industrieofenbau darstellen. Rath stellt Produkte wie Wolle, Matten, Stanzteile und Module seit nunmehr über 20 Jahren her. In der Anwendung können Temperaturen bis zu 1650°C gedämmt werden.

Unter dem Begriff Hochtemperaturwollen (HTW) werden Produkte aus künstlich hergestellten Mineralwollen, die für den Einsatz als Wärme-Dämmwerkstoff bei Temperaturen über 600°C geeignet sind, zusammengefasst. Hochtemperaturwolle (HTW) ist eine aus mineralischen Rohstoffen synthetisch hergestellte Anhäufung von Fasern mit unterschiedlichen Längen und Durchmessern.

Die Vorteile der Hochtemperaturwolle

Durch eine gezielte Kombination chemischer und physikalischer Eigenschaften wirkt die Hochtemperaturwolle besonders energiereduzierend und damit in energieintensiven Prozessen kostensparend. Verglichen mit anderen feuerfesten Werkstoffen ist sie im Hochtemperatureinsatz wirtschaftlicher und umweltverträglicher:

  • schnellere Montage und Reparatur
  • reduzierte Wartungskosten
  • schnellere Ofenzyklen
  • hohe Temperaturwechselbeständigkeit
  • niedrige Wärmeleitfähigkeit
  • hohe chemische Resistenz
  • reduzierter Gasverbrauch
  • verminderte CO2-Emissionen