Sprache wählen

Alurath - Hochtonerdesteine

Alurath M - Mullitsteine

Die konsequente Zusammensetzung im idealen Mullitbereich und die hohe chemische Reinheit bewirken die Eignung der Mullitsteine für Extrembeanspruchungen. Solche finden sich in Anwendungen

  • der chemischen Industrie,
  • der Glasindustrie sowie
  • in Verbrennungsanlagen für stark verunreinigte Stoffe und Gase.

Unter diesen Einsatzbedingungen ist Alurath M äußerst volumenstabil und chemisch resistent. Schlacken werden von den Steinen nicht aufgesogen, sondern bilden gemeinsam mit den Mullitsteinen eine dichte, den weiteren Verschleiß behindernde Schutzschicht aus.

Alurath B - Bauxitsteine

Alurath B Steine sind hochtonerdehaltige Steine auf der Grundlage hochgebrannter Sinterbauxite und ausgewählter Feuerfesttone.

Zur Steigerung der chemischen Resistenz sind phosphathaltige Typen (Alurath B 78 C, Alurath B 85 C, Alurath B 80 C) und spezielle Sorten mit hoher Resistenz gegen Leichtmetallschmelzen (Alurath B 85 AC sowie Alurath B 80 C) vertreten.

Die Einsatzgebiete sind im Flüssigstahlbereich, in der Aluminiumindustrie, in der Zementindustrie sowie in der Kalkindustrie.

Alurath SP - Spinellsteine 

Alurath SP Steine sind hochtonerdehaltige Erzeugnisse aus tonerdereichen synthetischen Magnesiaspinellen.

Unter den bekannten Feuerfestprodukten sind sie besonders im Kontakt mit Flüssigmetallen, unter reduzierenden Bedingungen und unter Einwirkung von Alkali- und Erdalkaliverbindungen in kontinuierlich betriebenen Öfen geeignet.

Die Temperaturwechselbeständigkeit erreicht für diese Steinklasse ein vergleichsweise hohes Niveau. Für den Kontakt mit Flüssigstahl können die Rath-Spinellsteine auch teerpechgetränkt getempert mit ca. 4,5 % Kohlenstoffgehalt geliefert werden. Die offene Porosität der Steine halbiert sich hierdurch.